Hygienekonzept!

Hygienekonzept

gemäß § 2 Absatz 1 Satz 1 CoronaVO Sport in Verbindung mit § 5 CoronaVO

  1. Vom Training ausgeschlossen sind Personen,
    1. die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, oder
    2. die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, es sei denn, bei den betroffenen Personen handelt es sich um medizinisches Personal, bei dem aufgrund von Schutzvorkehrungen während des Kontakts eine Infektion nicht zu befürchten ist.
  2. Die allgemeinen Hygieneregeln sind unbedingt einzuhalten. Insbesondere sind vor dem Betreten der Trainingsräume die Hände gründlich zu waschen. In jeder Situation ist die Niesetikette (Niesen und Husten nur in das Armgelenk usw.) zu beachten.
  3. Es gilt eine Höchstzahl von 20 Personen je Trainingseinheit. Sollten mehr als 20 Personen zu einer Trainingseinheit erscheinen, wird versucht, getrennt trainierende kleinere Gruppen zu bilden. Nur wenn dies nicht möglich sein sollte, erhalten früher anwesende Personen vorrangig Zugang zur Trainingseinheit.
  4. Vor jeder Trainingseinheit werden Anwesenheitslisten für jeweils 20 Personen, die selbst am Training teilnehmen, ausgelegt. Gegebenenfalls sollen Begleitpersonen möglichst vor dem Umkleiden die Anwesenheitsliste ausfüllen. Sollte eine Liste voll sein, ist mit dem anwesenden Übungsleiter zu klären, ob eine Teilnahme am Training (insbesondere durch das Bilden von kleineren Gruppen – siehe Nr. 2) möglich ist. Auf der Anwesenheitsliste sind auch Anschrift und Telefonnummer anzugeben, sofern diese Kontaktdaten nicht bei Vereinsmitgliedern bereits bekannt sind.
  5. Begleitpersonen, die nicht am Training teilnehmen, müssen zu nicht von ihnen begleiteten Personen 1,5 m Abstand halten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird den Begleitpersonen empfohlen. Begleitpersonen sollen sich möglichst nicht in der Trainingsstätte oder zugehörigen Räumen wie insbesondere Umkleiden aufhalten.
  6. Der Aufenthalt in Toiletten, Duschen und Umkleiden ist so zu begrenzen, dass ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Nutzerinnen und Nutzern eingehalten werden kann. Das heißt, dass erforderlichenfalls vor der Umkleide gewartet werden muss. Es wird daher um rechtzeitiges Erscheinen gebeten. Der Aufenthalt in Duschen und Umkleiden ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen. Kinder sollen sich somit soweit möglich selbständig umziehen, damit sich nur unbedingt erforderliche Begleitpersonen in Umkleiden aufhalten. Auf das Duschen sollte möglichst verzichtet werden, um Warteschlagen zu vermeiden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird in den Umkleiden und Toiletten empfohlen.
  7. Abseits des Sportbetriebs ist, wo immer möglich, ein Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten. Falls Räumlichkeiten die Einhaltung des Mindestabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen. Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen, ist zu vermeiden. Während des gesamten Trainings- und Übungsbetriebs soll ein Abstand von mindestens 1,5 m zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten werden; davon ausgenommen sind für das Training oder die Übungseinheit übliche Trainings- und Übungssituationen.
  8. Sofern der Trainings- und Übungsbetrieb in Gruppen stattfindet, soll eine Durchmischung der Gruppen vermieden werden.
  9. Soweit durchgängig oder über einen längeren Zeitraum ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist, sind in jeder Trainingseinheit möglichst feste Trainings- oder Übungspaare zu bilden.
  10. Vorstehendes Hygienekonzept gilt für Trainingseinheiten gilt unabhängig vom Trainingsort, also sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien. Geschlossene Trainings- und Nebenräume werden zwischen und wenn möglich während Trainingseinheiten regelmäßig und ausreichend gelüftet.

Trainingsbeginn 2020

Nach der Besprechung Gestern haben wir nun entschieden

Unter Hygienemaßnahmen und mit höchstens 20 Teilnehmer findet das

Kindertraining nur mittwochs wie gewohnt von 17.30 – 18.30 Uhr statt. (freitags nicht mehr!)

Das Erwachsenentraining Freitag von 18.00 – 19.30 Uhr

Zusätzlich wird mittwochs im freien von 18.00 Uhr bis; je nach Lust und Kondition, am Waldsee Oberachern ein wie gewohntes Erwachsenentraining statt.

Sollten sich im Laufe der Zeit Änderungen ergeben, werden wir entsprechende Informationen

weitergeben.

Bis dahin, bleibt Gesund und wir freuen uns auf den „Neustart“

(Beginn Mittwoch den 23.09.2020!)

Vorerst kein offizieller Trainingsbeginn!

Am Mittwoch den 16.09.2020 wäre offizieller Trainingsbeginn gewesen,

dieser muss nochmals wegen Corona verschoben werden, da wir nächste Woche

erst einmal eine Besprechung mit dem Ortschaftsrat Mösbach haben.

Es geht um die Hallenbelegung! Corona bzw. Hygienemaßnahmen.

Sobald wir mehr wissen oder sich etwas ändert sagen wir bescheid!

Dirk Kontor ist aber bereit am Mittwoch den 16.09.2020 für die Erwachsenen eine Trainingsrunde, wie gewohnt am Waldsee/ Sportplatz in Oberachern um 18.00 Uhr zu absolvieren.

 

Training unterm freien Himmel!

Morgen Mittwoch den 17.06.2020 trainieren wir ab 18.00 Uhr am Waldseespielplatz in Oberachern.

Geplant ist ein Erwachsenentraining mit Joggen, „FITNESSPARCOUR“

und eventuellem Pratzentraining.

Bitte dementsprechend Kleidung anziehen.

Trainiert wird bei jedem Wetter!

Treffpunkt: Waldstrasse 3 in 77855 Oberachern

Parkplätze gegenüber Sportplatz Oberachern!

Danach eventuelles zusammensitzen in der Waldseegastätte in Oberachern?